Abbruch

Abbruch ist nicht gleich Abbruch. Die fachgerechte Entfernung alter Gebäude oder Gebäudeteile ist nicht nur komplex, sondern mit hoher Verantwortung verbunden. Haben sich beispielweise Schadstoffe angesammelt? Liegen im Boden versteckte Kriegstrümmer? Durch unsere langjährige Erfahrung berücksichtigen wir alle Risiken bereits in der Planung und zählen zu den besten Ansprechpartnern aus der Branche.

Wir kümmern uns um Genehmigungen, Prüfung der Gebäude und des unmittelbaren Umfelds, Auswahl der besten Technik und umweltschonende Entsorgung. Bei uns kommen Planung, Bauleitung, Beaufsichtigung und Betreuung des gesamten Bauablaufs sowie Entsorgung aus einer Hand. Sie haben dabei einen Ansprechpartner Ihres Vertrauens und sind jederzeit über alles bestens informiert.

Sollten sich Schadstoffe wie Asbest im Gebäude befinden, sind wir zugelassener Partner für deren Beseitigung. Lesen Sie hier mehr.

Durch Erfahrung zur richtigen Methode

Abreißen, pulverisieren, klopfen oder schneiden – es gibt viele Techniken für den erfolgreichen Rückbau. Mit sorgfältiger Prüfung der tatsächlichen Begebenheiten im Zuge der Planung, bestimmen wir mit Blick auf die Gebäude- und Umweltfaktoren, die für Sie bestmögliche Methode.

Grundsätzlich unterscheiden wir zwei Abbruchsarten:

Maschineller Abbruch

Beim Gebäuderückbau ist die überwiegend angewandte Methode, der maschinelle Abbruch. Diese wird unter Einsetzung modernster Baufahrzeuge und -maschinen, sowie den Entsorgungsfahrzeugen ausgeführt.

Händischer Abbruch

Auch die besten Geräte kommen manchmal an ihre Grenzen. Deshalb führen unsere geschulten Experten in Sonderfällen händische Abbruchmaßnahmen durch. Beispielsweise bei schwierigen Stellen, die sich mit Maschinen nicht erreichen lassen oder wenn die baulichen Umstände ein hohes Beschädigungsrisiko für den Bestand bedeuten.